Was erwartet Dich in dem Studium?

In dem Studium werden grundlegende Fachkompetenzen aus den Bereichen Wirtschaft, Recht, Organisation und Management vermittelt. Im Wahlpflichtbereich können die Studierenden einen der beiden Schwerpunkte (Personal oder Recht) vertiefen. Durch das berufsintegrative Format ist keine Unterbrechung der Berufstätigkeit notwendig. Die Studierenden bringen ihre Erfahrungen aus der beruflichen Tätigkeit in das Studium ein und die Studieninhalte können in der Praxis direkt angewendet werden - zum Beispiel mit einem Praxis-Projekt im Unternehmen. Das Studium ist so organisiert, dass alle 6 bis 7 Wochen eine Präsenzveranstaltung in Frankfurt am Main im Umfang von 3 Tagen stattfindet. Die Präsenzen werden durch synchrone virtuelle Veranstaltungen ergänzt. Daneben besteht das Studium aus Selbstlernphasen.

Der Wahlpflichtbereich Personal vermittelt die Rolle der Beschäftigten im Kontext der Organisationspraxis und mit Blick auf die folgenden Schwerpunkte:

  • Der psychologische Zusammenhang zwischen Persönlichkeit, Menschenbildung und Führung sowie der Zusammenhang zwischen Personal- und Organisationsentwicklung
  • Erkenntnisse der Arbeitsmotivation und -zufriedenheit sowie die Bedeutung der beruflichen Aus- und Weiterbildung für die Organisationsführung
  • Aktuelle Tendenzen der Organisationspraxis und alltagsrelevante Verbesserung eigener Konzepte im Kontext von Persönlichkeit und Entwicklung
  • Beteiligungsorientierte Konzepte der Organisationsentwicklung; die Rolle und Bedeutung der Beschäftigten als Akteure von Veränderungsprozessen
  • Change Management sowie die Organisationskultur und deren Veränderung, Wissensmanagement und die lernende Organisation, wirtschaftsethische Grundlagen der Organisation
  • Personalentwicklung als Kernaufgabe und die Einbettung des Kompetenzmanagements in die Strategie des Gesamtmanagements; beteiligungsorientierte Bildungsplanung
  • Abitur, allgemeine Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife oder
  • Abschluss der Europäischen Akademie der Arbeit (EAdA) oder
  • Abschluss einer Verwaltungs- bzw. Wirtschaftsakademie und abgeschlossene Berufsausbildung oder
  • Abschluss eines Meisters, Technikers, einer Aufstiegsfortbildung für Berufe im Gesundheitswesen, sozialpflegerischen oder pädagogischen Bereich oder einer vergleichbaren Fachschulausbildung oder
  • Mittlerer Schulabschluss und qualifizierter Abschluss einer mindestens dreijährigen anerkannten Berufsausbildung nach Maßgabe der Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen vom 16.12.2015
  • und erfolgreiches Durchlaufen der hochschuleigenen Eignungsprüfung.

Falls die genannten Voraussetzungen nicht vorliegen, gibt es eine weitere Möglichkeit, unter bestimmten Bedingungen zu studieren – sprich uns gerne für eine individuelle Beratung an!

Stimmen unserer Absolventinnen und Absolventen

Der Studiengang erklärt im Kurzfilm

WICHTIGE INFOS AUF EINEN BLICK

Studienbeginn Wintersemester 2022
Studiendauer 7 Semester (eine Verkürzung des Studiums ist mit Abschluss der Europäischen Akademie der Arbeit möglich)
Studienabschluss staatlich anerkannter Bachelor of Arts (B.A.) mit 180 ECTS
Leistungsnachweise Klausuren, Präsentationen, projektbezogene Studienarbeiten, Bachelor-Thesis
Studienentgelt 18.900 EUR für 7 Semester (bzw. 450 EUR monatlich), 12.600 EUR für Studierende des verkürzten Studiums mit EAdA-Abschluss, sowie 540 EUR einmalige Immatrikulationsgebühr
Studienorganisation eine 3-tägige Präsenzveranstaltung (Do-SA) alle 6 bis 7 Wochen, ergänzt durch synchrone virtuelle Veranstaltungen und begleitete Selbstlernphasen
Rabatt Bei Anmeldung bis zum 31. Mai wird ein Rabatt in Höhe der Immatrikulationsgebühr gewährt
Bewerbung Das Formular downloaden, ausfüllen und an uns schicken - fertig

Finanzierungsmöglichkeiten

Studiengangsflyer

ANSPRECHPARTNERIN

Anne-Line Bodestedt (Studiengangsmanagerin)

Tel.: +49 (0) 69 905503-7886

E-Mail