Nachhaltigkeit in Unternehmen – Probleme und Lösungsansätze

Warum scheitern Unternehmen an der Umsetzung von Nachhaltigkeit? Unser Professor Heiko Hoßfeld untersucht zentrale Gründe und diskutiert mögliche Lösungen.

Immer häufiger wird von Unternehmen erwartet, dass sie einen aktiven Beitrag zur Erreichung nachhaltiger Zielsetzungen leisten. In der Regel führen erfolgreich implementierte nachhaltige Standards zu einer Win-Win-Situation für Betrieb und Gesellschaft. Dennoch scheitern Unternehmen oftmals an der Umsetzung von Nachhaltigkeitsprinzipien in ihrem Geschäftsalltag. Unser Professor Heiko Hoßfeld hat in seinem neuen Beitrag für das Buch „Corporate Responsibility“ untersucht, was zentrale Gründe hierfür sind. Dabei stellt er drei zentrale Gründe fest: Unwissenheit über die genauen Anforderungen, begrenzte Ressourcen und fehlende Motivation.

Um dieses Problem zu bewältigen, werden drei mögliche Maßnahmen diskutiert. Erstens könnten Gesetze Unternehmen zur nachhaltigen Handlungsweise verpflichten. Derzeit basieren Nachhaltigkeitsbemühungen hauptsächlich auf selbst festgelegten Unternehmensstandards, was jedoch oft zu mangelnder Einheitlichkeit und Vorwürfen des Greenwashings führt. Eine dritte Lösung bestünde darin, dass der Staat indirekt reguliert. So könnte er beispielsweise besonders bei großen Kapitalgesellschaften eingreifen. Ebenso ließen sich Unternehmen zu mehr Transparenz verpflichten.

Der gesamte Artikel „CSR und Nachhaltigkeit: Regulierungsbedarfe und -formen“ ist erschienen in: „Corporate Responsibility – Mitbestimmte Aufsichtsratsarbeit im mitbestimmten nachhaltigen Unternehmen“. Der Sammelband kann hier bestellt werden.